Definition

Die Motivationspsychologie beschäftigt sich mit dem menschlichen Verhalten. In der Motivationspsychologie wird untersucht, wieso ein Mensch das eine tut und nicht das andere. Besser gesagt, es wird untersucht, welche Faktoren über die Motivation bestimmen. Die Motivationspsychologie untersucht diese Auslöser und versucht so das menschliche Verhalten vorhersagen zu können.

 

Themen und verwandte Bereiche

Folgende Themengebiete stehen im engen Zusammenhang zur Motivation

 

Volition

Die Volition (Willenskraft) ist ein Teilgebiet der Motivationspsychologie. Es wird angenommen, dass Verhalten aus zwei Dingen entsteht. Zum einen aus in der Person liegenden Verhaltenstendenzen (Motivation) und aus der Umsetzungskompetenz dieser Motivationen (Volition).

 

Emotionen

Die Motivation steht im engen Zusammenhang zur Emotionen. Jede Handlung wird durch eine Emotion ausgelöst und jede Handlung zielt auch darauf ab eine bestimmte Emotion zu erleben. Anders formuliert: Eine Motivation ist der Weg um den Ist- und Sollzustand der Emotionen anzupassen.

 

Persönlichkeit

Die Persönlichkeit beschreibt die stabilen und weitestgehend unveränderbaren Merkmale einer Person. Diese bilden eine Art „unbewussten Anker“ an dem sich eine Person bei ihren Handlungen orientiert.

 

Faktoren der Motivation

Die Faktoren der Motivation kann man in zwei Gruppen unterteilen: In der Person liegende und in der Umwelt liegende Auslöser.

In der Person liegende Auslöser sind beispielsweise die Motive einer Person. Ein Motiv ist die Absicht für eine Handlung. Weiter spielen auch persönliche Interessen und Bedürfnisse eine Rolle. Faktoren die in der Umwelt liegen sind beispielsweise Handlungsgelegenheiten und Anreize. Mehr über die Faktoren der Motivation erfährst du hier.

 

Intrinsische und extrinsische Motivation

Ist eine Motivation (also eine Handlung) von außen bestimmt, z.B. durch eine saftige Belohnung, nennt man dies extrinsische Motivation. Wird die Motivation nur durch die eigenen Interessen angetrieben, z.B. beim Ausüben von Hobbys, spricht man von intrinsischer Motivation.

 

Zusammenfassung

Die Motivationspsychologie beschäftigt sich mit Gemeinsamkeiten des menschlichen Verhaltens. Sie steht im engen Zusammenhang mit der Emotionspsychologie und der Volition.

 

Weiterführende Weblinks (PDFs)

http://www.motivation.psy.rub.de/publications/Pinnow_Motivationspsychologie.pdf

http://www.pymagix.com/unterlagen/Martin_Einf%C3%BChrung%20Motivationspsychologie%20und%20Leistungsmotivation.pdf

Menü schließen