Sie fühlen sich schlapp? Wissen nicht wohin? Ihr Alltag ist eintönig und sie haben vergessen warum sie das tun, was sie gerade machen? Dann finden sie garantiert die Lösung für ein erfüllteres, glücklicheres Leben in diesen 10 Büchern zum glücklich sein.

 

Einfach glücklich sein!: 7 Schlüssel zur Leichtigkeit des Seins – von Pierre Franckh

In seinem Buch zeigt Pierre Franckh sieben Wege, wie sie den Weg zum Glück finden. Das Ziel des Autors ist es die persönlichen Vorstellungen und das eigene Wertesystem zu verändern, damit sie zufrieden mit sich selber sind, ihre Ziele erreichen und wie sie mehr Liebe, Glück und Freude in ihr Leben lassen können.

 

Glücklich sein: Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben – von Sonja Lyubomirsky

Die amerikanische Psychologin vertritt die Auffassung, dass zum persönlichen Empfinden von Glück zu 50 Prozent unsere eigene Einstellung verantwortlich ist, zu 10 Prozent die Lebensumstände und zu 40 Prozent haben wir selber einen aktiven Einfluss auf unser Glück. Die Autorin bricht ihre These auf 12 übersichtliche Aspekte herunter, anhand dieser Sie ihr Glück steigern.

 

Wie wir aufblühen: Die fünf Säulen des persönlichen Wohlbefindens – von Martin Seligman

Der Klassiker auf dieser Liste. Der Autor fundiert Wohlbefinden auf fünf Säulen. Dabei handelt es sich um das Spüren positiver Emotionen, sich für etwas engagieren, die Verbundenheit zu Menschen, eine Wertschätzung in persönlichen Aktivitäten finden und das Bewusstsein, dass wir alles verändern können.

 

Positive Psychologie: Ein Handbuch für die Praxis – von Daniela Blickhan

Die Autorin setzt auf neue Erkenntnisse aus der Psychologie um ihnen zu helfen im Leben glücklicher zu sein. Positive Psychologie nennt die Urheberin dieses Werkes ihre Theorie. In zweiter Auflage erklärt Blickhan dem Leser wie er seine positiven Emotionen, Leistungsfähigkeit und Glück steigern kann.

 

Die Macht der guten Gefühle: Wie eine positive Haltung Ihr Leben dauerhaft verändert – von Barbara L. Fredrickson

Die wissenschaftliche Formel die L. Fredrickson aufgreift basiert auf guten Gefühlen. Im Buch wird erklärt wie sie ein gesundes Verhältnis zwischen guten und negativen Emotionen herstellen. Dadurch werden sie stärker, gesünder und kreativer. Doch das ist noch nicht alles. Eine eigene persönliche Einstellung wirkt sich auch auf ihr Umfeld aus. Stecken sie ihre Mitmenschen mit guten Gefühlen an und verhelfen sie ihnen zu mehr Glück.

 

Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben – von Martin Seligman

Das zweite Werk auf der Liste des Pioniers in Sachen glücklich sein. Seligman geht von der Prämisse aus, dass das Leben viel zu kurz ist um unglücklich zu sein. Jeder Mensch trägt in sich sein eigenes Glück, er muss diesen Schatz lediglich finden.

 

Das kleine Übungsheft – Positive Psychologie – von Yves-Alexandre Thalmann

Der Exot auf der Liste. Anhand praktischer Aufgaben bringt der Autor dem Leser spielerisch bei, wie man optimistischer und folglich glücklicher wird. Da der Leser aktiv in die Informationsvermittlung eingebunden wird, sind die Konzepte leicht zu verstehen und einfach zu erlernen.

 

Das Geheimnis einer glücklichen Seele: Positive Psychologie in der Praxis – von Christophe André

Das Werk bietet eine übersichtliche Zusammenfassung der Konzepte positiver Psychologie. Der Autor liefert einen Überblick über die unterschiedlichen Schritte, wie man im Leben glücklicher wird und illustriert dies in praxisnahen Beispielen.

 

Glück – von Matthieu Ricard

Ricard vertritt die Auffassung, dass Glück kein Zufall ist. Ganz im Gegenteil, es ist sogar wissenschaftlich messbar. Der Autor erklärt wie man negative Emotionen, wie Hass, Neid, Eifersucht und Schmerz kontrolliert, und liefert dazu am Ende jeden Kapitels kleine praktische Übungen für den Leser.

 

Der Mönch und der Philosoph: Buddhismus und Abendland. Ein Dialog zwischen Vater und Sohn – von Jean-Francois Revel und Matthieu Ricard

Die Erzählung eines Wissenschaftlers, der seine erfolgversprechende Karriere an den Nagel hängt um in einem buddhistisches Kloster zu leben. Das Buch legt den Dialog zwischen dem Aussteiger und einem Mönch dar, und wie letzterer seinen Schülern beibringt, wie sie glücklicher im Leben werden.

 

Schreibe einen Kommentar

elf − eins =

Menü schließen