Allgemeine Eigenschaften

Kreativität beschreibt alle Dinge die folgende drei Eigenschaften erfüllen (abgeleitet von den Definitionen weiter unten):

  • Neuheit / Originalität
  • Ungewöhnlichkeit
  • Nützlichkeit (egal in welcher Form)

 

Die oben genannten Eigenschaften beziehen sich weitestgehend auf Produkte. Kreativität kann sich aber auch auf Kommunikations- und Verhaltensweisen beziehen. Ein paar Beispiele dazu:

  • Gespür zum Formulieren der richtigen Fragen welche es erleichtern sollen ein Problem zu lösen.
  • Intellektuelle Dominanz gegenüber anderen.

 

Synonyme

  • Einfallsreichtum
  • Originalität (Neuheit)
  • Scharfsinn / Intellektualität

 

Definitionen

„Die Fähigkeit etwas Neues zu schaffen“ (Barron, 1965, S.3)

 

„Ein kreatives Produkt ist ein neues Produkt, das von einer Gruppe zu irgendeinem Zeitpunkt als brauchbar oder befriedigend angesehen werden kann“ (Stein, 1953, deutsch 1973).

Anmerkung zu der Definition: Stein war der Meinung, dass nicht die Neuigkeit an sich sondern der daraus resultierende Nutzen die Kreativität wiederspiegelt.

 

„Kreativität ist eine Antwort oder Idee, die neu ist oder im statistischen Sinne selten…die sich ganz oder teilweise verwirklichen lässt. Sie muss dazu dienen, ein Problem zu lösen, einen Zustand zu verbessern oder ein vorhandenes Ziel zu vollenden“ (MacKinnon, 1962, S.485).

 

Relevante Lexikoneinträge

Intelligenz

 

Literatur

Barron, F. (1965). The psychology of creativity. In T. Newcomb (Ed.), New directions in psychology, II (pp. 3134). New YorkHolt, Rinehart & WinstonGoogle Scholar

Mackinnon, D. W. (1962). The nature and nurture of creative talent. American Psychologist, 17(7), 484-495. apa

Stein, M.I. (1953) Creativity and Culture. Journal of Psychology, 36, 311-322. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00223980.1953.9712897

 

Menü schließen