Offizielle Definition von Intelligenz laut der American Psychological Association

Individuen unterscheiden sich voneinander in ihrer Fähigkeit komplexe Ideen zu verstehen, sich effektiv an ihre Umgebung anzupassen, aus ihren Erfahrungen zu lernen und sich auf verschiedenen Formen des Denkens einzustellen um Hindernisse gedanklich zu überwinden. (Frei übersetzt, Original auf Englisch siehe unten).

 

Originale Definition auf Englisch

Individuals differ from one another in their ability to understand complex ideas, to adapt effectively tot he environment, to learn from experience, to engage in various forms of reasoning, to overcome obstacles by taking thought (Neisser et al., 1996 S.77).

Anmerkung: Die obige Definition wird noch nicht als eine endgültige Definition angesehen. Eine der Aufgaben der damaligen Forschungsgruppe war es eine Definition von Intelligenz zu formulieren, welcher vermutlich die meisten Intelligenzforscher auf der Welt zustimmen würden.

 

Ältere Definition die vermutlich zur aktuell offiziellen Definition beigetragen haben

  • Fähigkeiten welche Erfolgreichen die innerhalb einer Kultur gemeinsam haben (Hofstätter, 1957, S.173)
  • Art der Bewältigung einer bestimmten Situation (Binet und Simon, 1905)
  • „Intelligenz ist die zusammengesetzte oder globale Fähigkeit des Individuums, zweckvoll zu handeln, vernünftig zu denken und sich mit seiner Umgebung wirkungsvoll auseinander zu setzen“ (Wechsler, 1944, S.13)

 

Eine weitere Definition

Unter Intelligenz versteht man die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Die dabei entstehenden Gedanken sollen es dem Individuum ermöglichen einen erfolgsorientierten Vorteil gegenüber seiner Mitmenschen zu haben. Wem diese Gedanken besser „gelingen“ als dem Durchschnitt, wird innerhalb dieser Kultur als intelligent bezeichnet.

 

Relevante Lexikoneinträge

Kreativität

 

Literatur

Neisser, U., Boodoo, G., Bouchard, T.J., Jr., Boykin, A.W., Brody, N., Ceci, S.J. et al. (1996). Intelligence: Knowns and unknowns. American Psychologist, 51, 77-101.  Research Center For Group Dynamics

Hofstätter, P.R. (1957) Psychologie. Frankfurt: Fischer.

Binet, A. & Simon, T. (1905). Methodes nouvelles pour le diagnostique du niveau intellectuel des anormaux. Année Psychologique, 11, 191-244.

Wechsler, D. (1944). The measurement of adult intelligence. Baltimor: Williams & Wilkins. (Deutsch: (1964). Die Messung der Intelligenz Erwachsener (3. Aufl.). Bern: Huber).

 

Weblinks

http://www.calculemus.org/lect/08szt-intel/materialy/Definitions%20of%20Intelligence.html

Menü schließen